4. März 2022: Welt-Adipositas-Tag

Adipositas gilt als chronische Erkrankung und trifft 800 Millionen Menschen weltweit. In Österreich zählt man 17,1% Erwachsene sowie 9,1% Kinder als Betroffene. Leider werden an Adipositas Erkrankte oft stigmatisiert und missverstanden: mangelnde Selbstdisziplin und Willensschwäche gelten im Volksmund als Ursache für die Fettleibigkeit. Doch sind die Ursachen komplexer, als so mancher auf den ersten Blick glauben mag.

Neben Ernährungs- und Bewegungsverhalten spielen auch genetische, biologische, soziokulturelle Faktoren, Umweltfaktoren sowie die mentale Gesundheit eine bedeutende Rolle in der Entstehung der Erkrankung. Zumeist kommen mehrere dieser Faktoren zusammen.
Am Welt-Adipositas-Tag der World Obesity Federation, welcher dieses Jahr unter dem Motto „Everybody Needs To Act“ steht, geht es um Aufklärung, um Unterstützung und um die Aufräumung vorherrschender Vorurteile.

Als Diätologin begleite ich Sie gerne in der Optimierung Ihres persönlichen Essverhaltens mit dem Bewusstsein, dass nicht nur unsere Ernährung ausschlaggebend für Adipositas sein kann. Eine wertfreie Grundhaltung sowie eine bodenständige Herangehensweise erwartet Sie in der diätologischen Beratung. Sie möchten mehr über die Betreuung wissen? Keine Scheu – kontaktieren Sie mich, ich freue mich auf ein Kennenlernen.

 

Kommentar